Start zum 25. Oktober 2024

Angewandte Ethik (M.A.)

Professioneller Umgang mit ethisch komplexen Fragestellungen

Jetzt bewerbenInhalte und Themen
Freie Plätze

11

Digitale Infoabende

16.07.2024 | 18.00 Uhr digital über Zoom
01.08.2024 | 18.00 Uhr digital über Zoom
melden Sie sich hier an

Bewerbungsfrist
Teilnahmeentgelt

9.850 €

Ihr Masterstudium in Angewandter Ethik

In allen modernen Gesellschaften gewinnen ethische Probleme in der öffentlichen Diskussion und in der beruflichen Praxis an Bedeutung. Der Studiengang Angewandte Ethik vermittelt Ihnen eine wichtige Zusatzqualifikation: professionell mit den komplexen ethischen Fragen umzugehen, mit denen Sie in Ihrer beruflichen Tätigkeit konfrontiert sind. Ziel dieses Studiengangs ist es, Sie

  • mit den Grundlagen ethischen Denkens vertraut zu machen,
  • in die wichtigsten Konzepte und Theorien der Angewandten Ethik einzuführen und
  • zu fachgerechten und sorgfältigen Analysen von ethischen Problemen zu befähigen.

Präsenzphasen & Module

Berufsbegleitend konzipiert wird der Masterstudiengang Angewandte Ethik in 4 Semestern absolviert. Die Präsenzphasen finden an insgesamt 24 Wochenenden (Freitagabend, Samstag) statt, in jedem Semester fallen daher sechs Wochenenden an. Für eine Vertiefung der Inhalte gibt es zusätzlich zwei 4-tägige Intensivwochen.

Die Gruppengröße ist auf maximal 32 Studierende beschränkt, zudem wird während der Präsenzphasen eine zusätzliche Betreuung durch Tutorinnen und Tutoren angeboten, die das Arbeiten und Diskutieren in Kleingruppen ermöglicht. Mit dem Abschluss erlangen Sie den Hochschulgrad „Master of Arts“ M. A.

1. Semester | Theoretische Grund­lagen der angewandten Ethik

Okt. 2024 – März 2025 | 6 Wochenenden | Fr. 18.30-21.15 & Sa. 09.30-17.00 | 1 Studienwoche

  • Theorien der angewandten Ethik | Grundfragen der Metaethik | Moral und Religion
  • Handlungstheorien
  • Ethische Propädeutik | Argumentieren in der Ethik | Analyse ethischer Texte
  • Entstehung und soziale Funktionen der angewandten Ethik | wissenschaftlich-technischer Fortschritt, Wertewandel in modernen Gesellschaften
  • Einführung in die Bereichsethiken
  • Formen der Institutionalisierung

Prof. Dr. Kurt Bayertz
Prof. Dr. Michael Quante
Prof. Dr. Susanne Boshammer
Prof. Dr. Ludwig Siep

2. Semester | Ethische Probleme im Umgang mit dem Lebendigen und der Natur

Apr. 2025 – Sept. 2025 | 6 Wochenenden | Fr. 18.30-21.15 & Sa. 09.30-17.00

  • Medizinethik & Bioethik  | Grundfragen der medizinischen Ethik | Ethische Probleme am Anfang/am Ende des menschlichen Lebens |  Strukturprobleme des Gesundheitswesens | Forschungsethik | Pflegeethik
  • Umweltethik & Klimaethik | Grundpositionen, Umweltpolitik und Umweltrecht | Globale Umweltveränderungen | Intergenerationelle Gerechtigkeit
  • Tierethik

Prof. Dr. Bettina Schöne-Seifert
Prof. Dr. Michael Quante
Prof. Dr. Johann S. Ach
Prof. Dr. Martin Wallroth
Prof. Dr. Dieter Birnbacher

3. Semester | Ethische Probleme der modernen Gesellschaft

Okt. 2025 – März 2026 | 6 Wochenenden | Fr. 18.30-21.15 & Sa. 09.30-17.00

  • Politische Ethik | Funktionen und Legitimation staatlicher Ordnung | Politische Normen und Werte | Probleme der internationalen Politik
  • Wirtschaftsethik | Theoretische Ansätze | Wirtschaftsordnungen und ihre ethische Bewertung | Unternehmensethik | Kriterien der Verteilungsgerechtigkeit
  • Rechtsethik | Verhältnis von Recht und Moral | Menschenwürde und Menschenrechte | Funktionen und Legitimation staatlichen Strafens

Prof. Dr. Kurt Bayertz
Prof. Dr. Susanne Boshammer
Prof. Dr. Ludwig Siep
Prof. Dr. Thomas Gutmann
Prof. Dr. Klaus Peter Rippe

4. Semester | Vertiefung mit Wahlbereichen

April 2026 – Juli 2026 | 6 Wochenenden | Fr. 18.30-21.15 & Sa. 09.30-17.00

Wahlbereich der Medizin-, Bio-, Umweltethik und der politischen Ethik, Wirtschafts- und Rechtsethik wie auch weitere Themen. Maximal 6 Themen aus z. B. folgenden Bereichen:

  • Autonomie und Paternalismus
  • Berufs- und Medienethik
  • Ethik und Anthropologie
  • Philosophische Aspekte der Digitalisierung
  • Wahrheit und Täuschung in der Politik
  • Was verlangt der kategorische Imperativ? Die Ethik Immanuel Kants
  • Klimaethik
  • Interkulturelle Ethik
  • Feministische Ethik
  • Der Begriff der Menschenwürde
  • Ethische Aspekte menschlicher Endlichkeit
  • Entschuldigen und Verzeihen
  • Ethik des Risikos

Verfassen der Masterarbeit

Mai 2026 – Okt. 2026 | 1 Studienwoche

  • Identifizierung eines ethischen Problems
  • Anwendung der in Semester 1 bis 3 erworbenen Kenntnisse
  • Präsentation und Diskussion des Exposees
  • Verfassen der Masterarbeit

Sichern Sie sich heute Ihren Studienplatz

Erfahren Sie mehr Details

Melden Sie sich für eine persönliche Beratung

Informieren Sie sich über erforderliche Qualifikationen

Daten und Fakten


Abschluss

Master of Arts (M.A.)


Fachbereich

Geschichte/Philosophie


Dauer

Berufsbegleitendes und professionell betreutes Masterstudium in 4 Semestern (Regelstudienzeit)


Einstiegstermin

Wintersemester 2024/25


Nächste Bewerbungsfrist

22. August 2024


Unterrichtssprache

Deutsch


Unterrichtsort

Universität Münster Professional School gGmbH, Königsstraße 47, 48143 Münster


Teilnahmeentgelt

9.850 € in drei Raten

  • nach Absprache als individueller Zahlungsplan
  • umsatzsteuerbefreit gemäß § 4 Nr.21 a (bb) UStG


Zielgruppe

Personen, die in ihrem Berufsleben in besonderem Maße mit ethischen Problemen konfrontiert werden


Zu­gangs­voraus­setzungen

Erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss mit 240 ECTS und mindestens einem Jahr Berufserfahrung oder erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss mit mind. 180 ECTS sowie durch Weiterbildungen und/oder Berufserfahrung erlangten Qualifizierungen.


Freie Plätze

11


Weitere Themen

Unsere Infoabende

Nach unserer großen Infoveranstaltung im Juni, bieten wir am 16. Juli 2024 und 01. August 2024 jeweils um 18.00 Uhr zwei weitere digitale Info-Termine an. Hier erhalten Sie einen Einblick in den Studiengang und können offene Fragen mit uns klären.

Anmeldung

Alumni-Netzwerk

Nach dem Motto des "Lebenslangen Lernens" haben Absolvent*innen des ersten Kurses einen Alumni-Club ins Leben gerufen. Dieser trifft sich jahrgangsübergreifend seit über fünfzehn Jahren halbjährlich in Münster. Neben dem Austausch untereinander steht bei den Alumni-Treffen zunächst jeweils ein Fachvortrag im Vordergrund. Das letzte Treffen mit dem Titel "Konflikt und Konfliktregulierung in modernen Gesellschaften" (Prof. Willems) fand im April statt. In Kürze finden Sie hier den neuen Herbsttermin.

Reinhören

Unsere Dozentinnen und Dozenten sind regelmäßig zu aktuellen Themen in Print und Hörfunk zu lesen und hören. Ein Hörbeispiel finden Sie von Prof. Dr. Susanne Boshammer zum Thema Verzeihen: Wann ist es Zeit für eine zweite Chance?

Mehr erfahren

Bei Fragen helfen wir gerne weiter

Almut Müskens

Beratung

Mo–Fr: 09.00-16.00 Uhr

+49 251 83 21720
a.mueskens@uni-muenster.de