FAQ

Berufsbegleitendes Studium und Weiterbildung

Akkreditierung

Akkreditierung ist ein Prozess, bei dem Bildungseinrichtungen, wie Hochschulen und Universitäten, von unabhängigen Agenturen oder Organisationen bewertet werden. In den meisten Ländern unterliegen Bildungseinrichtungen regelmäßigen Überprüfungen und Bewertungen, um sicherzustellen, dass sie die Akkreditierungsstandards erfüllen. Durch die Akkreditierung soll eine Qualitätssicherung der Studiengänge erreicht werden. Sie dient damit als Signal für die hohe Qualität eines Studiengangs (Programmakkreditierung) bzw. der Hochschule und ihres Qualitätsmanagements als Ganzes (Systemakkreditierung).

National sind unsere Studiengänge bei der Akkreditierungsagentur AQAS e.V. akkreditiert. AQAS e.V. ist eine Agentur zur Qualitätssicherung an Hochschulen mit Sitz in Köln. Der gemeinnützige Trägerverein wird von Hochschulen und wissenschaftlichen Gesellschaften getragen. Er führt Verfahren zur Akkreditierung von Studiengängen in allen Fachrichtungen (Programmakkreditierung) sowie zur Akkreditierung von Qualitätssicherungssystemen (Systemakkreditierung) durch.

AQAS e.V.

Alle Masterstudiengänge der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät sind durch die renommierte, internationale Agentur AACSB akkreditiert.
Bis heute ist die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Münster eine von nur zehn deutschen Business Schools, die von der Association to Advance Collegiate Schools of Business (AACSB) mit der gleichnamigen Akkreditierung ausgezeichnet wurde. AACSB ist eines der bedeutendsten Qualitätssiegel für Business Schools, welches weltweit bislang nur an ca. 5% aller Business Schools vergeben wurde. Alle fünf Jahre erfolgt ein Re-Akkreditierungsprozess, der sicherstellt, dass die mit einem AACSB Siegel ausgezeichneten Business Schools und Programme auch weiterhin den anspruchsvollen Standards genügen. In dieser Woche hat nun die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät die Bestätigung ihrer sogenannte „Maintenance of Accreditation“ der AACSB International erhalten. Mit der Re-Akkreditierung bestätigt AACSB International der Fakultät erneut die höchste Qualität in Lehre, Forschung und beim Wissenstransfer in Wirtschaft und Gesellschaft.
Für die AACSB Akkreditierung werden unter anderem die Internationalisierung, Studierendenservices, Studienstruktur und -inhalte sowie die Qualifikation der Lehrenden untersucht. Indem sich akkreditierte Institutionen einem strengen und wiederkehrenden Prüfungsverfahren unterziehen, signalisieren sie ihr Engagement für exzellente Qualität und die Bereitschaft zur ständigen Entwicklung. Für unsere Studierenden bedeutet die Re-Akkreditierung, dass sie sich auch in Zukunft auf eine ausgezeichnete Qualität des Studienangebots, vielfältige Kooperationen mit Praxispartnern und enge Beziehungen zu renommierten ausländischen Hochschulen verlassen dürfen.

AACSB

Alle Masterstudiengänge der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät sind durch die renommierte, internationale Agentur AACSB akkreditiert.
Bis heute ist die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Münster eine von nur zehn deutschen Business Schools, die von der Association to Advance Collegiate Schools of Business (AACSB) mit der gleichnamigen Akkreditierung ausgezeichnet wurde. AACSB ist eines der bedeutendsten Qualitätssiegel für Business Schools, welches weltweit bislang nur an ca. 5% aller Business Schools vergeben wurde. Alle fünf Jahre erfolgt ein Re-Akkreditierungsprozess, der sicherstellt, dass die mit einem AACSB Siegel ausgezeichneten Business Schools und Programme auch weiterhin den anspruchsvollen Standards genügen. In dieser Woche hat nun die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät die Bestätigung ihrer sogenannte „Maintenance of Accreditation“ der AACSB International erhalten. Mit der Re-Akkreditierung bestätigt AACSB International der Fakultät erneut die höchste Qualität in Lehre, Forschung und beim Wissenstransfer in Wirtschaft und Gesellschaft.
Für die AACSB Akkreditierung werden unter anderem die Internationalisierung, Studierendenservices, Studienstruktur und -inhalte sowie die Qualifikation der Lehrenden untersucht. Indem sich akkreditierte Institutionen einem strengen und wiederkehrenden Prüfungsverfahren unterziehen, signalisieren sie ihr Engagement für exzellente Qualität und die Bereitschaft zur ständigen Entwicklung. Für unsere Studierenden bedeutet die Re-Akkreditierung, dass sie sich auch in Zukunft auf eine ausgezeichnete Qualität des Studienangebots, vielfältige Kooperationen mit Praxispartnern und enge Beziehungen zu renommierten ausländischen Hochschulen verlassen dürfen.

AACSB

Zugangsvoraussetzungen

In der Regel erfolgt die Zulassung, wenn ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss in einem wissenschaftlichen Studium (z. B. Bachelor, Diplom, Magister) vorliegt. Zudem wird eine gewisse Berufserfahrung vorausgesetzt. Informationen hierzu findet man am besten direkt auf der Startseite des gewünschten Studiengangs, da diese Anforderungen von Studiengang zu Studiengang variieren können. Bei einigen Studiengängen werden zudem Englischkenntnisse auf B2-Niveau erwartet.

Alle aktuellen Termine und Fristen der einzelnen Studiengänge sind auf den entsprechenden Startseiten unserer Homepage verfügbar. Dort sind außerdem sämtliche relevante Informationen zu den Bewerbungs- und Anmeldefristen, den nächstmöglichen Einstiegstermine sowie zu den Terminen der einzelnen (Präsenz-) Module zu finden.

Nach erfolgreichem Abschluss aller Prüfungen wird das Studium mit einem staatlich und international anerkannten Master-Abschluss beendet, der von der Universität Münster verliehen wird. Abhängig vom gewählten Studiengang wird entweder der Titel Master of Science (M.Sc.), Master of Arts (M.A.) oder Master of Business Administration (MBA) verliehen. Bei einem Zertifikatsstudium wird nach erfolgreichem Abschluss ein Universitätszertifikat ausgestellt.

In unseren berufsbegleitenden Masterstudiengängen können in der Regel zwischen 60 und 120 ECTS (European Credit Transfer and Accumulation System) erworben werden. In einem Zertifikatsstudium können, abhängig vom gewählten Studiengang, zwischen 16 und 38 ECTS erworben werden.

In den meisten Studiengängen ist die Unterrichtssprache Deutsch. Es gibt aber auch Studiengänge, die auf Deutsch angeboten werden und zusätzlich englischsprachige Anteile haben. Hier sollten die Englischkenntnisse mindestens auf B2-Niveau liegen. Die Studiengänge Data Science und Visual Anthropology finden ausschließlich auf Englisch statt.

Informationen zu den individuellen Voraussetzungen sind auf den Startseiten der jeweiligen Studiengänge zu finden.

Bewerbung

Die erforderlichen Bewerbungsdokumente können auf den Seiten der jeweiligen Studiengänge eingesehen werden. Diese Dokumente können anschließend per E-Mail oder postalisch an die entsprechende Studiengangskoordinator*in gesendet werden.

Die jeweiligen Einstiegstermine und Bewerbungsfristen sind auf den Seiten der einzelnen Studiengänge zu finden, da die Universität Münster Professional School nicht an Winter- und Sommersemester gebunden ist. Bei Fragen stehen die Studiengangskoordinator*innen gerne telefonsich oder per Mail zur Verfügung.

In der Regel werden folgende Dokumente benötigt:

  • Ein ausgefülltes Anmeldeformular des entsprechenden Studiengangs
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des (Fach-)Hochschulabschlusszeugnisses

Je nach Studiengang sind weitere Dokumente erforderlich. Informationen hierzu sind auf den einzelnen Studiengangsseiten zu finden.

Im ersten Schritt für die Bewerbung ist dies nicht nötig. Es kann aber immer mal sein, das entsprechende Dokumente in beglaubigter Variante nachgefordert werden.

Einschreibung / Einstieg

Für die Anmeldung zu einem Studiengang wird das ausgefüllte Anmeldeformular, der Lebenslauf sowie ein Nachweis des ersten Hochschulabschlusses bzw. der Hochschulabschlüsse benötigt. In englischsprachigen Studiengängen ist zudem ein Nachweis (B2) der Englischkenntnisse gefordert.

Über die Startseite des gewünschten Studiengangs kann das Anmeldeformular heruntergeladen werden.

Die Unterlagen können an die/den entsprechende/n Ansprechpartner*in für den Studiengang zurück geschickt werden.

Die Einstiegsmöglichkeiten in die Studiengänge sind ganz unterschiedlich. In einigen Studiengängen kann zu jedem Modul eingestiegen werden, andere haben feste Starttermine. Auf der Startseite des gewünschten Studiengangs sind Informationen zu den möglichen Einstiegsterminen zu finden.

Die Universität Münster räumt den Weiterbildungsstudierenden die Wahlfreiheit ein, sich zusätzlich ordentlich zu immatrikulieren. Falls der Studentenstatus gewünscht ist, können Studierende sich für jedes Semester bis zum 15. Mai bzw. 15. November als ordentliche Studierende immatrikulieren.

Immatrikulation an der Universität Münster

Dauer/Workload/
Vereinbarkeit

Die Dauer der Weiterbildungsangebote variiert je nach Angebot – von kurzen Seminaren mit wenigen Präsenztagen bis hin zu vollwertigen Masterstudiengängen, die sich über mehrere Semester erstrecken. Informationen hierzu sind auf den Startseiten der jeweiligen Studiengänge zu finden.

Das Studium ist speziell für Berufstätige konzipiert. Der größte Teil unserer Studierenden arbeitet in Vollzeit und hat zudem familiäre oder private Verpflichtungen. Daher legen wir großen Wert auf Flexibilität. Unsere Studiengänge sind so strukturiert, dass sie auch neben einem Vollzeitjob und dem Privatleben gut zu bewältigen sind. Es gibt bei uns keine strikte Anwesenheitspflicht. Sollte eine Teilnahme, an einem Modul, nicht möglich sein, besteht die Möglichkeit, dieses im kommenden Durchgang zu besuchen. Das Studium kann so optimal an die aktuelle Lebenssituation angepasst werden.

Die wöchentliche Zeitinvestition für das Studium hängt stark von der gewählten Weiterbildung und dem persönlichen Lernpensum ab. Generell kann man jedoch von ein paar Stunden pro Woche für das Selbststudium ausgehen. Um den Studienanforderungen gerecht zu werden, ist es ratsam, regelmäßig und planvoll Zeit für das Studium einzuräumen.

Studium

Die Studiengänge sind berufsbegleitend angelegt, um eine optimale Vereinbarkeit von Studium mit Beruf und Familie zu gewährleisten. Durch die Kombination von Präsenzterminen und Selbstlernphasen lässt sich das Studium mit dem Arbeitsalltag der optimal in Einklang bringen.

Die Präsenzlehrveranstaltungen finden i. d. R. ganztägig in kompakten Studiengruppen statt. Dies ermöglicht die unmittelbare Einbindung jedes Studierenden sowie eine intensive fachliche Kommunikation. Auf dieser Weise wird gewährleistet, dass die Inhalte in kürzester Zeit sowohl vermittelt als auch aufgenommen werden können.

Die Module finden i.d.R. in regelmäßigen zeitlichen Abständen voneinander als Blockseminare in Münster statt.

Versäumte Präsenzveranstaltungen können dann im darauffolgenden Veranstaltungszyklus problemlos wiederholt werden.

Wenn ein Prüfungstermin versäumt bzw. nicht wahrgenommen wird, gibt es die Möglichkeit sich bei dem jeweiligen Studiengangskoordinatoren abzumelden. Je nach Prüfungsform wird dann ein Nachschreibtermin bzw. Wiederholungszeitraum vereinbart.

Die Module der einzelnen Studiengänge sind zeitlich so festgelegt, dass diese in Regelstudienzeit absolviert werden könne. Sollten vorab einzelne Module aus vorheriger akademischer Laufbahn angerechnet werden, besteht die Option das Studium schneller zu beenden.

Sie haben bereits umfangreiche berufliche Erfahrungen gesammelt oder akademische Leistungen erbracht und wollen sich diese anerkennen bzw. anrechnen lassen?
Das Hochschulgesetz NRW ermöglicht die Anerkennung von bereits erbrachten akademischen Leistungen. Dies kann dazu beitragen, den Studienumfang zu reduzieren und somit Redundanzen zu vermeiden. Anerkennungen und Anrechnungen sind vor Studienbeginn und während des Studiums möglich. Sprechen Sie Ihre*n jeweilige*n Studienkoordinator*in an.

Alle berufsbegleitenden Studiengänge an der Universität Münster Professional School sind Teilzeit ausgelegt, um eine Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Studium zu gewährleisten.

Je nach Modul stehen Prüfungen in Form von Klausuren, Hausarbeiten, die Bearbeitung von Fallstudien oder Mündliche Präsentationen an.

Die Prüfungstermine sind so koordiniert, dass sie ebenfalls mit dem beruflichen Alltag vereinbar sind. Beispielsweise werden Klausuren immer vor Beginn des nächsten Präsenzmoduls oder Online geschrieben, sodass einen zusätzlichen Anreiseweg nicht nötig ist.

In unseren berufsbegleitenden Studiengängen legen wir besonderen Wert auf eine gelungene Verzahnung von Theorie und Praxis. Unser Ziel ist es, relevante und praxisnahe Lehrinhalte anzubieten, die direkt auf die Anforderungen des jeweiligen Berufsfeldes zugeschnitten sind. Wir setzen auf erfahrene Dozierende und Praktiker*innen ein, die wertvolle Einblicke in aktuelle Entwicklungen und branchenspezifische Herausforderungen bieten. Durch die Einbindung von Fallstudien, realen Projekten und aktuellen Themen aus der Branche schaffen wir eine Weiterbildungsumgebung, die die Teilnehmenden optimal auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes vorbereitet.

Unterlagen

Für die meisten Angebote reicht neben dem ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldeformular das Zeugnis des ersten Hochschulabschlusses und ein aktueller Lebenslauf. Die Unterlagen können in digitaler Form oder per Post eingereicht werden. Einige Angebote haben darüber hinaus weitere Anforderungen. Auf den Seiten der Angebote findest du alle nötigen Informationen.

Alle inhaltlichen Unterlagen werden in digitaler Form zentral im „Learnweb“ der Universität Münster bereitgestellt. Das Learnweb ist eine Website auf der nicht nur Materialien bereitgestellt, sondern auch Aufgaben bearbeitet und Abgaben getätigt werden – alles an einer Stelle. Wichtige Dokumente und Bescheinigungen rund um das Studium stellen wir neben der digitalen Form gerne auch per Post bereit.

Alle Vorlesungsunterlagen werden digital über das Learnweb bereitgestellt. Alle Teilnehmerinnen oder Teilnehmer der Universität Münster Professional School haben für weitergehende Literatur aber auch Zugriff auf die Universitäts- und Landesbibliothek ULB. Man kann bequem von zu Hause aus digital auf die Ressourcen zugreifen. Es besteht aber auch die Möglichkeit sich einen Bibliotheksausweis von der ULB ausstellen zulassen und vor Ort zu recherchieren.

Teilnahmeentgelt

Die Höhe des Teilnahmeentgelts ist abhängig von der gewählten Weiterbildung. Das Teilnahmentgelt kann der jeweiligen Infoseite zum Masterstudium, Zertifikatsstudium oder Seminar entnommen werden.

Wir bieten für Master- und Zertifikatsstudierende Teilzahlungsmöglichkeiten an, i. d. R. wird in drei bzw. zwei Raten gezahlt. Individuelle Zahlungspläne sind  möglich.

Das Teilnahmeentgelt enthält keine Umsatzsteuer. Unsere Weiterbildungen sind umsatzsteuerbefreit gemäß § 4 Nr. 21a (bb) UStG.

Nach verbindlicher Anmeldung wird per Mail eine Rechnung versendet mit den Details zu Zahlung.

Im Teilnahmeentgelt enthalten sind die Kosten für die Teilnahme, die Prüfungen und die Seminarunterlagen. Diese werden den Teilnehmenden in digitaler Form zur Verfügung gestellt.

Der Studiengang ist umsatzsteuerbefreit gemäß § 4 Nr. 21a (bb) UStG.

Das Teilnahmeentgelt enthält keine Reise-, Unterkunfts- und Verpflegungskosten. Diese sind durch die Teilnehmenden selbst zu tragen.

Die Zahlungstermine können der Rechnung entnommen werden, die nach der Zulassung zum Studium oder nach der Versendung der Anmeldebestätigung erstellt wird. Für Masterstudierende und Zertifikatsstudierende wird eine Teilzahlungsmöglichkeit angeboten. Die erste Rate ist dabei vor Studienbeginn fällig und wird per Überweisung gezahlt.

Fördermöglichkeiten

Sie können Ihr berufsbegleitendes Studium durch einen niedrigverzinsten Studienfond oder-kredit finanzieren. Die Rückzahlung ist meist erst nach Abschluss des Studiums fällig und erfolgt in monatlichen Raten.

Studienkredite der KfW Förderbank

Studienfonds Deutschen Bildung AG

Unabhängig von staatlichen Vorgaben können Sie bei vielen Finanzinstituten einen Kredit zur Finanzierung Ihrer Ausbildung beantragen. Es gibt bereits viele Anbieter, die flexible Lösungen anbieten. Informieren Sie sich dazu bitte direkt bei den für Sie infrage kommenden Banken oder Sparkassen.

Berufsförderungsdienst der Bundeswehr

Eine Sondersituation ergibt sich für Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr, um diesen einen Übergang in einen zivilen Beruf zu erleichtern. Eine Übernahme der Weiterbildungskosten ist je nach Voraussetzung komplett oder anteilig.

NRW

Universitäten und Hochschulen sind laut Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz NRW keine anerkannten Bildungseinrichtungen, so dass ein Anspruch auf Bildungsurlaub bei der Teilnahme an unseren Master- und Zertifikatsstudiengängen oder Seminaren nicht besteht. Viele Arbeitgeber*innen ermöglichen aber auf Kulanz den 5-10 tägigen Bildungsurlaub.

Andere Bundesländer

Viele Bundesländer haben Gesetze erlassen, die es Arbeitnehmer*innen ermöglichen auch bei Weiterbildungen an Hochschulen und Universitäten vom Bildungsurlaub zu profitieren. Eine frühzeitige Beantragung ist dabei notwendig (mind. 10 Wochen vor Beginn der Weiterbildung).

Unsere Studienberater*innen informieren gerne dazu!

Bildungsscheck NRW
Bewerberinnen und Bewerber, deren Arbeitsstelle in Nordrhein-Westfalen liegt, haben die Möglichkeit den Bildungsscheck des Landes NRW zu beantragen www.mags.nrw/bildungsscheck.

Gefördert werden Seminare und berufsbegleitende Studiengänge, sofern bestimmte Rahmenbedingungen erfüllt sind. Pro Kalenderjahr werden Weiterbildungen mit bis zu 500 Euro bezuschusst.

Alle Aufwendungen, die durch die Teilnahme an unseren Weiterbildungsangeboten entstehen, sind in der Regel in Form von „Werbungskosten“ oder „Sonderausgaben“ in voller Höhe absetzbar. Dazu zählen auch die Kosten für z. B. An- und Abreise, Hotelübernachtungen, Verpflegungsmehraufwand sowie evtl. Arbeitsmittel.

Bitte beachten: Steuerliche Fragen sind ein sehr dynamischer Bereich, mit dem sich die Finanzgerichte immer wieder befassen. Es sollte in jedem Fall die individuelle Situation berücksichtigt und ein*e Steuerberater*in oder das zuständige Finanzamt befragt werden.

Arbeitgeber

Ja, das ist grundsätzlich möglich. Es gibt verschiedene Varianten der Unterstützung. Einige Arbeitgeber stellen Ihre Mitarbeiter*innen (teils) für die Zeit der Präsenzveranstaltungen frei und oder finanzieren (teilweise) das Studium.

Welche genauen Informationen benötigt werden können in der Personalabteilung oder beim Vorgesetzten erfragt werden.

Eine Vorlage zur Kostenübernahmen durch den Arbeitgeber kann, bei Bedarf, von uns zur Verfügung gestellt werden. Auch hier helfen die jeweilgen Studiengangskoordinator*innen gerne weiter.

Ja dies ist auf jeden Fall möglich. Über die genaue Aufteilung der Studiengebühren können individuelle Vereinbarungen getroffen werden.

Eine Vorlage zur Kostenübernahmen durch den Arbeitgeber kann, bei Bedarf, von uns zur Verfügung gestellt werden. Auch hier helfen die jeweilgen Studiengangskoordinator*innen gerne weiter.

Ja, das ist grundsätzlich möglich. Einige Arbeitgeber stellen Ihre Mitarbeiter:innen teilweise oder ganz für die Zeiten der Präsenzveranstaltungen, die in die reguläre Arbeitszeit fallen, frei.

In einigen Bundesländern kann auch Bildungsurlaub für den Besuch der Veranstaltungen in Anspruch genommen werden. Informationen hierzu können zum einen bei den jeweiligen Studiengangskoordinator*innen, zum anderen aber auch in den eigenen Personalabteilungen erfragt werden.

Ja, wir haben einen Vordruck zur Kostenübernahmeerklärung durch den Arbeitgeber. Diese wird von den jeweiligen Studiengangskoordinator*innen gerne bereitgestellt.

Münster

Münster hat nicht nur den Ruf einer Fahrrad- und einer Verwaltungsstadt, sondern wurde 2004 sogar mit den Titel „lebenswerteste Stadt der Welt“ ausgezeichnet. Als Universitätsstadt ist Münster von einer dynamischen jungen Bevölkerung geprägt.

Die Auszeichnung als „lebenswerteste Stadt“ lässt sich wahrscheinlich auf die vielfältige Mischung aus historischer Architektur und modernen Elementen in Münster zurückführen. Beim Flanieren über den Prinzipalmarkt mit seinen charakteristischen Giebelhäusern im Stadtzentrum kann man das Rathaus mit dem berühmten „Friedenssaal“, zahlreiche Geschäfte und den Michaelisplatz bewundern, der den Weg zum Domplatz mit dem St. Paulus-Dom markiert. Etwas außerhalb des Stadtzentrums liegt der Aasee, der sich perfekt zum Joggen, Fahrradfahren oder einfach zum Entspannen eignet. Kulturliebhaber werden im Herzen der Stadt das einzige Picasso-Museum Deutschlands finden.

Die Abendunterhaltungsmöglichkeiten in Münster sind äußerst vielfältig. Der „Kreativkai“ ist bei Menschen jeden Alters besonders beliebt und wurde aus dem umgestalteten Hafengebiet der Stadt geschaffen. Hier gibt es zahlreiche Bars, Clubs und Diskotheken. Das „Kuhviertel“, ein Kneipenviertel am Rande der historischen Altstadt, zieht ebenfalls abends viele Besucher an.

Da Münster eine vergleichsweise kompakte Stadt ist, nutzen die Einwohner gerne Fahrräder als Fortbewegungsmittel. Besonders beliebt ist die „Promenade“, eine autofreie Allee, die wie ein Ring um den Stadtkern verläuft.

Auch im Winter bietet Münster einiges. Verschiedene Weihnachtsmärkte erstrecken sich über die Stadt und bieten mit Glühwein und anderen Köstlichkeiten in der kalten Jahreszeit eine willkommene Abwechslung.

Während der Präsenzveranstaltungen in Münster sind Teilnehmende selbst für die Buchung der Unterkunft sowie für die An- und Abreise verantwortlich. Es stehen zahlreiche Hotels zur Verfügung, die sich in fußläufiger Entfernung zur Universität Münster Professional School befinden. Eine aktuelle Liste der verfügbaren Hotels und deren Preise können gern bei den jeweiligen Studiengangskoordinator*innen angefragt werden.

In Münster gibt es eine Vielzahl von Orten, die die Stadt lebenswert machen und immer einen Besuch wert sind. Dazu gehören der Stadthafen mit seiner kreativen Atmosphäre, der Wochenmarkt auf dem Domplatz, der Botanische Garten der Universität Münster, die lebendige Kreuzstraße mit ihren vielfältigen Kneipen, der entspannte Hafenkiosk am Hansaring, der beeindruckende Prinzipalmarkt, die Rieselfelder im Münsteraner Umland für Fahrradtouren, das Café 1648 mit seinem einzigartigen Ausblick auf die Stadt, der Wienburgpark als Rückzugsort und Freizeitfläche, sowie die gemütlichen Cafés entlang der Wolbecker Straße. Diese abwechslungsreichen Orte spiegeln die Vielfalt und das lebendige Ambiente in Münster wider, das von Studierenden und Einheimischen gleichermaßen geschätzt wird.

Karriereaussichten

Ein berufsbegleitendes Studium kann eine hervorragende Möglichkeit sein, die eigenen Karriereaussichten zu verbessern und langfristig zu einer Gehaltssteigerung beizutragen. Man investierst Zeit und Energie in ein Studium neben dem Job und zeigt dem Arbeitgeber, dass man bereit bist, sich weiterzuentwickeln. Dies wird oft honoriert – mit einer Gehaltssteigerung.

Die Absolventen- und Studierendenstimmen bei den einzelnen Studienangeboten geben hier einen guten Einblick darüber, wie es nach dem Studium weitergehen kann.

Nach Absolvierung eines berufsbegleitenden Studiums können sich spannende Karrieremöglichkeiten eröffnen, die sich aufgrund der erworbenen Qualifikationen und Fähigkeiten ergeben. Ein solches Studium zeigt nicht nur Engagement für lebenslanges Lernen, sondern stärkt auch berufliche Kompetenzen und eröffnet Türen zu neuen beruflichen Herausforderungen. Dies kann z. B. die Stärkung der aktuellen Position sein oder die Bewerbung auf eine höhere Position im Unternehmen.

Neben der Verbesserung von Fähigkeiten ermöglicht das Studium auch die Erweiterung des beruflichen Netzwerks. Es ergibt sich die Gelegenheit, mit Kommilitonen und auch Absolventen aus verschiedenen Branchen und Hintergründen in Kontakt zu treten und sich über branchenspezifische Trends auszutauschen.

Die Studierenden- und Absolventenstimmen auf den jeweiligen Studiengangsseiten geben einen guten Überblick darüber, was (ehemalige) Teilnehmende mit dem jeweiligen Studienangebot verbinden.

Beratung

Unsere Zentrale kann jederzeit kontaktiert werden, telefonisch unter der 0251/83-21707 oder per Mail unter info@professional-school.uni-muenster.de.

Auf den Startseiten zu unseren Studienangeboten sind die jeweilgen Ansprechpartner*innen zu finden. Generell kann aber jede/r Mitarbeiter*in bei uns kontaktiert werden. Wir leiten dann gerne an den/die zuständige Koordinator*in weiter.

Ja, die gibt es. Auf den Startseiten des jeweiligen Studiengangebots findet man den passenden Kontakt.

Oder, auf unserer Team-Seite  sind alle Ansprechpartner*innen auf einen Blick.

Alle Angebote auf einen Blick

Unsicher welche Weiterbildung zu Ihnen passt?

Entdecken Sie unsere Weiterbildungsmöglichkeiten im praktischen Studienfinder oder lassen Sie sich telefonisch beraten.

StudienfinderBeratung